Luftverbund nach TRGI 2018 AB G600 ONLINE

In diesem Seminar wird mit der Software „Luftverbund“ der Nachweis der ausreichenden Verbrennungsluft gemäß TRGI 2018 für die in der Nutzungseinheit vorhandenen raumluftabhängigen Feuerstätten geschult.

Anhand praktischer Übungen werden die verschiedenen Möglichkeiten bei mittelbarem und unmittelbarem Verbrennungsluftverbund und die Berücksichtigung von ALDs und zusätzlichen Lüftungsöffnungen und Kanälen umgesetzt. Die Bewertung des Schutzziels 1 je Raum mit raumluftabhängigen atmosphärischen Gasfeuerstätten und des Schutzziels 2 für die ausreichende Versorgung der Feuerstätten mit Verbrennungsluft bilden den Abschluss der Schulung.

Ziel: Der Anwender soll Verbrennungsluftverbunde nach TRGI 2018 selbstständig erstellen und dokumentieren können.

Zielgruppe

Schornsteinfeger, SHK-Handwerker, Fassadenbauer, Fensterbauer, Planer, Architekten, Schornstein-, Kamin- und Kachelofenbauer

Voraussetzungen

Kenntnisse der TRGI 2018 (Schutzziel 1 und Schutzziel 2)

Seminarinhalte

  • Unmittelbarer und mittelbarer Verbrennungsluftverbund
  • Nachweis Schutzziel 1 (ausreichender Verdünnungsraum)
  • Nachweis Schutzziel 2 (ausreichende Verbrennungsluft)
  • Berücksichtigung von Zu- und Abluftöffnungen/-anlagen, fiktiver Nennwärmeleistungen bei Festbrennstofffeuerstätten und Berücksichtigung der Infiltration nach Gebäudetypen oder Messwerte
  • Beispielrechnungen und Ausdruck

Ablauf

Das Web-Seminar findet für ca. 3 Stunden über die Plattform „GoToWebinar“ statt.
Nach Buchung des Web-Seminars wird Ihnen der Zugang zu diesem Tool per E-Mail zugesendet.

Die Seminarunterlagen und die Teilnahmebestätigung werden Ihnen im Nachgang des Web-Seminars per E-Mail zur Verfügung gestellt.


Bildungspunkte für die Energieeffizienz-Expertenliste

Wohngebäude = 2 Unterrichtseinheiten

Energieaudit DIN 16247 (BAFA) = 2 Unterrichtseinheiten

KfW Nichtwohngebäude =2 Unterrichtseinheiten