Sommerlicher Wärmeschutz mit Gebäude-Simulation 3D PLUS

Nach DIN 4108-2 ist darauf zu achten, dass durch bauliche Maßnahmen nicht unzumutbare Temperaturbedingungen entstehen, die energie-intensive Kühlmaßnahmen zur Folge haben. Daher muss schon in der frühen Planungsphase der sommerliche Wärmeschutz mit einbezogen werden. Das Seminar vermittelt sowohl die Grundlagen und Randbedingungen für die Simulation des sommerlichen Wärmeschutzes wie auch den Umgang mit dem Programm Gebäude-Simulation 3D PLUS.

Zielgruppe

Planer, Energieberater und Architekten

Voraussetzungen

Seminar HottCAD-Erfassung Grundkurs

Seminarinhalte

  • Grundlagen und Randbedingungen des sommerlichen Wärmeschutzes (DIN 4108-2)
  • Einführung in die Software Gebäude-Simulation 3D PLUS
  • Erfassung eines Beispiel-Objektes in HottCAD
  • Zonierung und Umgang mit Nutzungsprofilen
  • Berücksichtigung von Verschattung
  • Verschiedene Beispiele zu Einhaltung des sommerlichen Wärmeschutzes
  • Auswertung der Ergebnisse aus der Simulation

Bildungspunkte für die Energieeffizienz-Expertenliste

Wohngebäude = 8 Unterrichtseinheiten

Energieberatung im Mittelstand (BAFA) = 8 Unterrichtseinheiten

KfW Nichtwohngebäude = 8 Unterrichtseinheiten

Zu den Terminen