Wie kann ich die Schnittstelle zur HS-Fibu einrichten?

1.   
In „Fibu“ unter „Bearbeiten“, „Firma bearbeiten“, Seite „Einstellungen“:
Die „Mandantennummer für die Schnittstellen“ merken (im Beispiel die 3) und HSFibu beenden.

2.   
In „Kaufmann“ unter „Grundeinstellungen“, „Mandant“, Seite „Finanzbuchhaltung“:

 

a)   
In „Fibu-Nr. des Mandanten“ die Mandantennummer aus der HSFibu eintragen (im Beispiel die 3)

b)   
Zur Zeit können die Ausgangsrechnungen nur „debitorisch“ gebucht werden

c)   
Wenn „Buchen von Ausgangsrechnungen“ auf „Standardbuchung des Gesamtbetrags“ steht, wird die ganze Rechnung als eine Buchung in die HSFiBu übertragen. Die Haben - Konten werden von dieser Seite genommen. Der Gesamtbetrag wird auch gebildet, wenn der Kunde aus dem  Ausland kommt, jetzt unabhängig von der Einstellung.
Wenn „Aufsplitten in Artikel-Einzelbuchungen“ eingestellt ist, wird jeder Artikel als Buchung in HSFiBu übertragen. Das Haben – Konto steht dann direkt im Artikel („Erlöskonto“):


 

Die Soll – Konten (Debitoren – Konten) werden aus den Kundenadressen genommen („Kunden“, „Stammdaten“, „Bank/Fibu“, „Debitoren-Nr.“).

Die Debitoren-Nr. müssen >= 10000 sein. Wenn beim Kunden keine Debitoren- Nummer steht, dann  wird „Standard-Debitorenkonto“ genommen (in unserem Beispiel 10000). 

 

d)   
Mit „Suchen“ den „Pfad zur HS-Fibu“ eingeben.
Nachdem man alle Einstellungen überprüft hat, kann die „HSFiBu“ aufgerufen werden („HSFiBu aufrufen“). Durch diesen Aufruf wird in der „HSFiBu“ die Verbindung abgespeichert. Nach dieser Abspeicherung kann die „HSFibu“ unabhängig von „Kaufmann“ aufgerufen werden.  Die Verbindung zu „Kaufmann“ kann man erkennen an dem Menüpunkt „Kaufmann“ unter „Datei“:


 

e)   
Wenn versehentlich in der Artikelbuchung in Kaufmann das Erlöskonto falsch ist, kann es korrigiert werden: