Wie kann ich eine Gutschrift mit mehreren offenen Posten verrechnen?

Die Umbuchung eines Kunden-Guthaben wurde umgestaltet: Der Betrag aus einer Gutschrift, einem Guthaben oder einfach einer überzahlten Rechnung kann jetzt einfach auf mehrere OPs des jeweiligen Kunden verteilt werden.

 

Im Beispiel liegt für den Kunden eine Gutschrift über € 1.338,75 vor. Dagegen stehen drei OPs über € 267,75, € 374,85 und € 4.284,00.

 

Kontextmenü der Gutschrift: Gutschrift mit OP verrechnen.

In einem Dialog werden jetzt das verfügbare Guthaben sowie sämtliche OPs des Kunden angezeigt. In der rechten Spalte Zahlung der Tabelle können die benötigten Einzel-Zahlbeträge auf Wunsch manuell eingetragen werden. Das noch verfügbare Rest-Guthaben wird nach jeder Eingabe ermittelt und in der Infozeile unter der Tabelle angezeigt.
Bequemer und im Regelfall zu empfehlen ist die Arbeit über den Button <Zahlung für den aktuellen OP automatisch>, der auch über die Taste <F5> zu erreichen ist: Hierbei wird von oben beginnend und solange noch ein Restguthaben verfügbar ist, der aktuelle OP voll beglichen und sofort zur nächsten Zeile weitergesprungen:

Mit <F5> ist der Zahlbetrag für den ersten OP eingetragen und sofort auf die nächste Zeile positioniert. Unten wird das verbleibende Guthaben angezeigt (€ 1.071,00).

Nochmals <F5>: Auch der zweite Zahlbetrag ist eingetragen, das Rest-Guthaben ermittelt und auf die letzte Zeile positioniert.

Nochmals <F5>:  Da das Rest-Guthaben geringer ist als der OP, wird eine entsprechende Meldung ausgegeben...

 ...und der letzte OP nur noch anteilig beglichen.Erst nach Bestätigung mit <Ok> werden die angeteigten Zahlungsvorschläge wirklich gebucht und eine entsprechende Fertigmeldung ausgegeben:

Fertigmeldung nach endgültiger Buchung der Zahlungen.

Abschließender Blick in die Buchungsverwaltung: Der Gutschrift-Betrag ist jetzt aufgebraucht, die OPs wie gewünscht ganz bzw. anteilig beglichen.